Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Warum sollten Sie sich für die Medizinische Trainingstherapie (MTT) bei der Schmerzklinik Basel entscheiden?

Die Medizinische Trainingstherapie in der Schmerzklinik Basel beinhaltet unter anderem Training auf dem Sensopro: Sensopro ist ein Trainingsgerät für ganzheitliches Koordinationstraining und eignet sich hervorragend für die MTT. Ob Koordination, Kraft oder Cardio – mit Sensopro können Gleichgewicht, Ausdauer und Muskulatur einfach, individuell und mit viel Spass trainiert werden.

Für Patientinnen und Patienten steht der Sensopro im MTT Raum in der Schmerzklinik Basel stets während den Öffnungszeiten zur Verfügung, die Räumlichkeiten können online gebucht werden. So können individuelle Trainingstherapien selbständig und unabhängig durchgeführt werden.


Was ist die Medizinische Trainingstherapie (MTT)?

Die Medizinische Trainingstherapie, kurz MTT, zielt darauf ab, den Bewegungsapparat sowie die Ausdauer gezielt auf- und auszubauen und individuell zu trainieren. Dazu werden Beweglichkeits-, Koordinations- und Kraftübungen genutzt sowie das Herz-Kreislaufsystem trainiert.

Im Vergleich zu Fitnesstraining oder der klassischen Physiotherapie steht bei MTT der medizinische Aspekt stets im Vordergrund. Eine verbesserte Beweglichkeit, Unterstützung bei Rehabilitationsprozessen sowie eine Verbesserung ungenügender Körperfunktionen sind die Hauptindikatoren für MTT. Grundsätzlich soll die Medizinische Trainingstherapie MTT aber Spass machen! Die Freude an der Bewegung selber und das Erlangen von Schmerzlinderung, besonders bei Patientinnen und Patienten mit chronischen oder postoperativen Schmerzen, wird durch eine engmaschige Betreuung, ein individuelles Therapieprogramm und kurze, effiziente Trainingseinheiten erreicht.
 

Für welche Patientinnen und Patienten eignet sich die Medizinische Trainingstherapie?

Die Medizinische Trainingstherapie kann eingesetzt werden,

  • wenn Beschwerden des Bewegungsapparates vorliegen (z.B. Steifigkeit, Schmerzen etc.)
  • chronische Beschwerden oder Überlastungsprobleme vorhanden sind oder um dem
  • körperlichen Leistungsabbau und einer verminderten physischen Belastbarkeit entgegenzuwirken.
  • um Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit ganz generell zu verbessern

Die Medizinische Trainingstherapie wird im Regelfall durch geschulte Physiotherapeuten begleitet und eignet sich damit für Personen allen Alters und mit den unterschiedlichsten Zielen. Oft wird die Therapie auch ärztlich verordnet, womit die Krankenkassen die anfallenden Kosten übernimmt.

Während zu Beginn in einer oder zwei Einzelsitzungen das Programm individuell gestaltet und besprochen wird, können die Übungen in den folgenden rund 3 Monaten selbständig und unabhängig gemacht werden.
 

Welche Beschwerden haben Patientinnen und Patienten in Medizinische Trainingstherapie (MTT)?

Besonders für Personen, die folgende Einschränkungen erleben, ist MTT eine Möglichkeit, die es zusammen mit dem Physiotherapeuten zu prüfen gilt:

  • Chronische Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Rheumatische Schmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Rehabilitation nach Operationen
  • Osteoporose
  • Erkrankungen des Atem- und Herzkreislaufsystems
  • Eingeschränkte körperliche Leistungsfähigkeit

 

Warum sollten Sie sich für die Medizinische Trainingstherapie (MTT) bei Swiss Medical Network entscheiden?

Unsere Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten sind bestens ausgebildet und auf dem neusten Stand der Aus- und Weiterbildungen. In den Kliniken, in denen die Medizinische Trainingstherapie als Teil der Physiotherapie-Leistungen angeboten wird, profitieren Patientinnen und Patienten von einer individuellen, umfassenden und ganzheitlichen Behandlung und Betreuung.


FAQ

Wie lange dauert eine Medizinische Trainingstherapie-Sitzung?

Eine MTT-Sitzung dauert in der Regel rund 30 Minuten. Wichtig ist, dass das Training auf Patientinnen und Patienten zugeschnitten ist und Spass macht. Dadurch ändert sich Trainingsinhalt und –länge von Person zu Person.

Wie lange dauert die Behandlung?

Nach mehreren Einzelsitzungen, in denen Übungen gemeinsam mit geschulten Physiotherapeuten erlernt werden, können diese in den folgenden 3 Monaten selbständig und unabhängig gemacht werden.

Wer verordnet die medizinische Trainingstherapie?

Die MTT wird vom behandelnden Arzt verschrieben. Dies kann der Hausarzt sein, aber auch, Fachärzte, die sich mit der Behandlung von Beschwerden rund um den Bewegungsapparat beschäftigen (z.B. Orthopäden) oder Schmerzspezialisten und Rheumatologen können MTT verordnen

Wird die Medizinische Trainingstherapie von der Versicherung übernommen?

Ist die MTT ärztlich verordnet, werden die Kosten durch die Kranken- oder Unfallversicherung übernommen. Je nach Versicherungsanbieter und -modell kann Patienten ein Selbstbehalt verrechnet werden. 

Video-Galerie

14.06.2021

Medizinische Trainingstherapie MTT

Sofie De Muynck
Die Schmerzklinik Basel bietet im Rahmen ihres Physiotherapie-Angebotes die Medizinische Trainingstherapie MTT an. Worum es geht und für wen sich...
Lesen Sie mehr dazu

Kontakt

Hauptkontakt

Klinik mit diesem Spezialgebiet