Psychische Störungen

Psychische Störungen beeinträchtigen die Lebensqualität sowie auch die beruflichen und sozialen Fähigkeiten. Auf der Grundlage einer richtigen Diagnose kann eine entsprechende Behandlung Heilung oder Besserung bringen.

Es gibt einen deutlichen Zusammenhang zwischen psychischen Erkrankungen und Schmerzsyndromen. So leiden 40 bis 50 Prozent der Schmerzpatienten an depressiven Störungen, und umgekehrt haben Patienten mit depressiven Störungen ein erhöhtes Risiko, ein Schmerzsyndrom zu erleiden.

Bei der Behandlung psychischer Erkrankungen haben sich neben psychosozialer Beratung auch die Psychotherapie und/oder eine gewissenhafte medikamentöse Behandlung als erfolgreich erwiesen.